Powered by ZigaForm version 3.9.9.4
Start Auto und Verkehr Biokraftstoffe unverzichtbar für Klimaschutz: Pauschalkritik der Deutschen Umwelthilfe ignoriert Faktenlage

Biokraftstoffe unverzichtbar für Klimaschutz: Pauschalkritik der Deutschen Umwelthilfe ignoriert Faktenlage

Teilen Sie den Artikel: Biokraftstoffe unverzichtbar für Klimaschutz: Pauschalkritik der Deutschen Umwelthilfe ignoriert Faktenlage

Biokraftstoffe unverzichtbar für Klimaschutz: Pauschalkritik der Deutschen Umwelthilfe ignoriert Faktenlage

Biokraftstoffe unverzichtbar für Klimaschutz: Pauschalkritik der Deutschen Umwelthilfe ignoriert Faktenlage

Berlin (ots) – Die kürzlich von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) aufgestellte
pauschale Behauptung, Kraftstoffe aus Anbaubiomasse wären klimaschädlicher als
fossile Kraftstoffe, widerspricht nach Überzeugung des Bundesverbandes der
deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die DUH
ignoriert zudem die tragende Rolle der Biokraftstoffe bei der Bereitstellung
erneuerbarer Energien im Verkehr und bei der CO2-Reduktion.

Die von der DUH zur Untermauerung ihrer Thesen zitierte Globiom-Studie aus dem
Jahr 2016 zeigt für nahezu alle in der europäischen Bioethanolproduktion
eingesetzten zucker- bzw. stärkehaltigen Rohstoffe sowie für land- und
forstwirtschaftliche Abfall- und Reststoffe signifikante Emissionseinsparungen
gegenüber fossilem Benzin. Aktuell liegen diese Werte noch deutlich höher:
Amtlich festgestellt für das Jahr 2018 beträgt die durchschnittliche
Gesamteinsparung von Treibhausgasemissionen des in Deutschland dem Benzin
beigemischten Bioethanols mehr als 86 Prozent.

Zertifiziert nachhaltige Biokraftstoffe machten im vergangenen Jahr fast 90
Prozent der erneuerbaren Energie im Verkehr aus, wodurch schon jetzt jährlich
mehr als 10 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Allein durch Bioethanol in
den Benzinsorten Super E10, Super und Super Plus fahren rechnerisch mehr als
eine Million Autos emissionsfrei auf deutschen Straßen. Die DUH verkennt auch
die Tatsache, dass Bioethanol deutlich partikelärmer als rein fossiles Benzin
verbrennt und sich damit positiv auf die Luftqualität gerade in Städten
auswirkt. Die seit Jahren geltenden strengen Nachhaltigkeitsvorgaben für in
Europa genutzte Biokraftstoffe werden ebenso ignoriert wie die neueste Analyse
der EU-Kommission zu den Risiken indirekter Landnutzungsänderungen bei
Agrarrohstoffen, welche im Mai 2019 veröffentlicht wurde.

Mit ihren Thesen torpediert die DUH den durch Biokraftstoffe nachweislich
erreichten wirksamen Klima- und Umweltschutz im Verkehrssektor. Zudem wird der
auf europäischer Ebene mit der überarbeiteten Erneuerbare-Energien-Richtlinie
(RED II) gefundene Kompromiss für mehr erneuerbare Energien in Frage gestellt.
„Die Einlassungen der DUH sind für eine sinnvolle klimapolitische Debatte
ungeeignet und stellen in Frage, ob sie zu einer konsensorientierten
gesellschaftlichen Lösung beitragen will“, so Norbert Schindler, Vorsitzender
des BDBe. Er erwarte von der Politik daher, den eingeschlagenen Weg für mehr
nachhaltigen Klimaschutz im Verkehr, der durch die Regelungen der RED II
vorgezeichnet ist, weiter konsequent zu beschreiten.

Pressekontakt:

Stefan Walter
030 301 29 53-13
presse@bdbe.de http://www.bdbe.de
http://www.e10tanken.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/73390/4543851
OTS: Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft e. V.

Original-Content von: Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft e. V., übermittelt durch news aktuell


Presseverteiler

Teilen Sie den Artikel: Biokraftstoffe unverzichtbar für Klimaschutz: Pauschalkritik der Deutschen Umwelthilfe ignoriert Faktenlage

Ähnliche Artikel wie Biokraftstoffe unverzichtbar für Klimaschutz: Pauschalkritik der Deutschen Umwelthilfe ignoriert Faktenlage

Sie lesen geraden den Artikel - Biokraftstoffe unverzichtbar für Klimaschutz: Pauschalkritik der Deutschen Umwelthilfe ignoriert Faktenlage

- Advertisment -

Most Popular

Autoankauf Ahlen: Wir Kaufen Gebrauchtwagen mit oder ohne TÜV, Motorschaden, Getriebeschaden

Ihren fachkundigen Autoankauf für Ahlen haben Sie mit „Wir kaufen Wagen“ gefunden… Der Autoankauf für Ahlen zählt sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen mit umfangreichem Fuhrpark...

Optimierte Ortung gestohlener Fahrzeuge mit dem MICARE PS RE-LOCATOR

Heppenheim (ots)Konventionelle Trackingsysteme am Markt haben entscheidende Nachteile, wenn es darum geht gestohlene Liebhaberfahrzeuge ausfindig zu machen: Werden sie an das 12V Bordnetz angeschlossen...

EnBW kurbelt E-Mobilitätsinitiative im Unternehmen an Dienstwagenflotte wird komplett auf Elektro- und Hybrid-Modelle umgestellt – Mitarbeiter*innen leasen 560 E-Autos zu attraktiven Konditionen

Karlsruhe (ots) Die EnBW strebt im Rahmen ihrer aktuellen Strategie "EnBW 2025" Klimaneutralität bis 2035 an. Bis 2030 sollen die CO2-Emissionen halbiert werden. Ein...

Schrottabholung kümmert sich um alles weitere – Professionelles Schrott-Recycling in Paderborn und ganz NRW

Schrott benötigt viel Raum – er ist ein wahrer Platzräuber und die Ecken mit altem Elektroschrott ärgern wohl jeden, der sie sein eigen nennen...

Der mobile Schrotthändler in Köln holt Altmetallschrott beim Kunden ab

Auch die Schrottabholung Köln bietet diesen komfortablen Service an Schrott schafft nicht nur im Privaten, sondern auch in zahlreichen Unternehmen mehr oder weniger ausgeprägte Platzprobleme....

Bedeutet die Euro-7-Norm das Ende des Verbrenners?

In Zukunft sollen in Europa schärfere Abgasregelungen gelten. Bedeutet die geplante Euro-7-Norm das Ende der Verbrenner? Was heißt das für den Schadensersatz im Abgasskandal? Sauber...